Hausaufgaben im Forscherhaus

Der Schultag in der Grundschule Das Forscherhaus ist, gerade für Schulanfänger, lang, deshalb gibt es in den ersten beiden Jahren keine Hausaufgaben.

Allerdings ist es entscheidend, dass die Eltern täglich jeweils etwa 10 Minuten lang mit ihrem Kind lesen und Kopfrechenaufgaben durchführen.

Mit den eigentlichen Hausaufgaben beginnen wir erst im 2. Halbjahr des 3. Schuljahres, um die Kinder Schritt für Schritt auf den Wechsel zur weiterführenden Schule vorzubereiten. 
Im zweiten Halbjahr des dritten Schuljahres werden die Kinder „Wochenaufgaben“ bekommen: Die Aufgaben werden am Montag gestellt und am Freitag kontrolliert. Die Kinder haben eine Woche für ihre Erledigung Zeit. Wir bieten an drei Nachmittagen eine betreute Hausaufgabenzeit an.



Ab dem 4. Schuljahr bekommen die Kinder annähernd täglich Hausaufgaben auf.

Die Kinder können ab dem 2. Halbjahr der dritten Klasse im Nachmittag zur Hausaufgabenbetreuung angemeldet werden. Hier stellen wir eine ruhige Arbeitsumgebung und die Beaufsichtigung der Kinder sicher. Bei Fragen steht eine Pädagogin den Kindern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die Verantwortung für die Kontrolle der Hausaufgaben auf korrekte und vollständige Erledigung grundsätzlich bei Ihnen als Eltern liegt. Deshalb überprüfen Sie diese zuhause immer, auch wenn Ihr Kind an der Hausaufgabenbetreuung teilnimmt.   

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen