Mit den Vorgaben durch das Schulministerium 01.09.2020 wurden die bisherigen eingeschränkten Bestimmungen zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung bis auf Weiteres fortgesetzt. Für die Grundschulen besteht somit wie bisher die Pflicht zum Tragen einer MNB für alle Personen auf dem Schulgelände.

Natürlich wird die bestehende Notbetreuung in unserer Grundschule fortgesetzt. Die Tätigkeitsbereiche für systemrelevante Funktionen werden ab dem 23. April 2020 erweitert.

Nach hoffentlich erholsamen Sommerferien freuen wir uns, dass am 12. August die Schule wieder losgeht. Es eine möglichst weitgehende Rückkehr zu einem in Corona-Zeiten angepassten Schulbetrieb vorgesehen. So erfolgt der Unterricht in Präsenzform unter Einhaltung des Infektionsschutzes nach Stundentafel. Das bedeutet natürlich noch einige besondere Regeln:

Auch nach den Osterferien wird der Schulbetrieb noch nicht wieder aufgenommen. Die Notbetreuung wird fortgesetzt, eventuell noch erweitertert, hier warten wir aktuell noch auf Informationen aus dem Ministerium. Die Klassenteams der einzelnen Klassen werden sich individuell an die Eltern wenden, um über Unterrichtsinhalte, Aufgabenstellungen und die Arbeitsweise der kommenden Wochen zu informieren.

Um eine Gruppendurchmischung ab dem 15. Juni bis zu den Sommerferien auch am Nachmittag auszuschließen, werden wir die Gruppentrennung auch am Nachmittag aufrecht erhalten. Die Kinder einer Klasse, die am Nachmittag angemeldet sind, bleiben auch hier im Verband und kommen so nicht mit Kindern der anderen Klassen zusammen. Jede der vier Gruppen wird von einer eigenen Pädagogin betreut.

Über Neuerungen zur Notbetreuung und die zeitliche Ausweitung in den Osterferien möchten wir Sie hier informieren. Ein Anspruch auf die Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung wie folgt erweitert:

Wir freuen uns sehr, dass wir nun noch in diesem Schuljahr mit den Kindern zwei gemeinsame Schulwochen verbringen dürfen! Heute haben wir vom Schulministerium die Info erhalten, dass die Grundschulen ab dem 15. Juni 2020 wieder öffnen!

Bitte verwenden Sie folgenden Antrag, wenn Sie Ihr Kind während des Ruhens des Unterrichts in unserer Schule betreuen lassen müssen:

Das aktualisierte Antragsformular auf Betreuung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW können Sie direkt hier herunterladen!

 

 

 

Ab Montag, den 11. Mai 2020, starten wir wieder mit Unterricht von 8.15 bis 13.30 Uhr und Nachmittagsbetreuung einschließlich Verpflegung in einem tageweise rollierenden System. Bis zu den Sommerferien und unter Einhaltung der Feiertage und beweglichen Ferientage ergeben sich dabei folgende Präsenzeiten für die einzelnen Klassen:

Ab dem kommenden Mittwoch, 18.3.2020 bleiben alle Schulen in NRW geschlossen. Für den Montag (16.3.) und Dienstag (17.3.) gilt eine Übergangsregelung. An diesen Tagen wird Ihr Kind zu den normalen Schulzeiten in der Schule betreut. Dies gilt auch für das Mittagessen und die Nachmittagsbetreuung. Es findet kein Unterricht statt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.